Publikationen

  • Beweg was - Werd Busfahrer - Neuer Ausbildungsflyer

    Im neuen Flyer zur bdo Initiative “Beweg was - Werd Busfahrer” erhalten Sie einen Überblick über einen Beruf mit Zukunft und was Sie für Voraussetzungen mitbringen sollten.

    Zudem bekommen Sie einen Einblick in die beiden Berufsbilder “Berufskraftfahrer” und “Fachkraft im Fahrbetrieb”.

    Reinschauen lohnt sich! Nutzen Sie die Chance und werden Sie Busfahrer!

  • Komfortzone Bus

    Der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer freut, sich Ihnen den neuen Infoflyer „Komfortzone Bus“ vorstellen zu können. „Bequem reisen – sauber fahren – sicher ankommen“ gibt einen Überblick über sichere und umweltfreundliche Busreisen. Der Flyer eignet sich hervorragend zur Auslage und für die Sitztaschen von Bussen, er kann grundsätzlich für ÖPNV, Gelegenheits- und Fernlinienverkehr genutzt werden.

  • bdo-EXPERTEN-FORUM BUS 4.0

    Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V. veranstaltet am 15. März 2016 in Berlin sein bdo-EXPERTEN-FORUM zum Thema „Bus 4.0 – Mobilität & Digitalisierung: Eine Momentaufnahme mit Blick in die Zukunft“.

    Themen & Mobilitätstrends wie :

    -Onlineplattformen – Wie sieht das Reisen von heute und morgen aus?

    -Autonomes Fahren – Zukünftige Alternative zum Fahrermangel?

    -Assistenzsysteme – Nur eine Übergangsphase?

    -Rechnergestützte Betriebsleitsysteme (RBL) sowie deren Alternativen – Bereits Standard?

    stehen im Fokus.

    Der Mehrwert liegt im Erfahrungsaustausch. Experten zeigen auf und Unternehmer berichten aus der Praxis. Gehen Sie miteinander in die Diskussion. Es lohnt sich!

    Wir laden Sie daher zu diesem besonderen Expertenforum herzlich ein.

    Eine Einladung nebst Programm und Anmeldeformular finden Sie unten.

    Seien Sie bei dieser informativen und wissenswerten Veranstaltung mit dabei.

    Wir freuen uns auf Sie!

  • Neuer bdo-Flyer "Bus & Maut"

    Der bdo hat für seine Unternehmer einen neuen Flyer über die Maut entwickelt, da sich bei den Unternehmern Kunden mit Fragen zur Maut gemeldet haben. Dieser Flyer “Bus & Maut - Warum es richtig ist, dass der Bus keine Maut zahlt.” kann einfach im Bus ausgelegt werden und richtet sich direkt an die Fahrgäste. Als Zielpublikum sind Fahrgäste im Schulbus, im ÖPNV, im Reisebus und im Fernlinienbus gedacht.

  • iGES Faktenpapier Straße-Schiene

    Die neue Mobilitätsalternative Fernbus trägt über die Mineralölsteuer seine Infrastrukturkosten vollständig selbst und leistet zusätzlich einen Beitrag zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs. Gleichzeitig stellt der Fernbus eine preiswerte Reiseoption und schafft damit eine echte wettbewerbliche Alternative. Auf Autobahnen decken Busse ihre Infrastrukturkosten sogar zu 130 Prozent. Das zeigt die Studie „Faktenpapier Straße-Schiene“, in der IGES-Experten im Auftrag des bdo Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer Infrastrukturnutzungsentgelte und Besteuerungslasten auf Straße und Schiene mit besonderer Berücksichtigung des Fernbusses analysieren.

  • Bus stärkt den Wettbewerb

    Der Fernbus steht für alle Kosten, die er auf der Straße verursacht, gerade: Er deckt seine Wegekosten auf der Autobahn zu 130 Prozent, während der ICE nur einen Wegekostendeckungsrad von 25 Prozent erreicht. Trotzdem erleidet der rein privatwirtschaftlich organisierte Fernbus gegenüber der Bahn zahlreiche Wettbewerbsnachteile.

    Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des IGES Institutes im Auftrag des bdo Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer. Das Faktenpapier Straße-Schiene bietet einen Vergleich der Infrastrukturnutzungsentgelte und Besteuerungslasten auf Straße und Schiene mit besonderer Berücksichtigung des Fernbusses.

  • bdo-Konjunkturumfrage

    Die mittelständischen Busunternehmen in Deutschland haben Nachhaltigkeit und Digitalisierung fest im Blick. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbarometer des bdo hervor. Trotz eines konjunkturell gesehen guten Jahres blickt die Busbranche allerdings schwierigen Zeiten entgegen.

    Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Broschüre.

  • Fahrgastrechte - Leitfaden für Busunternehmer

    Der bdo hat gemeinsam mit dem VDV einen umfassenden Leitfaden zum Thema Fahrgastrechte erstellt. Diese Broschüre richtet sich an Busunternehmer und deren Mitarbeiter und soll die gesetzlichen Vorgaben erläutern und Handlungsbedarf aufzeigen.

  • Der Busunternehmer

    In der neuen Ausgabe steht das Thema „Sicher und Sauber“ im Mittelpunkt: „Busse liegen beim Thema Klimaverträglichkeit ganz vorn – jeder einzelne Bus ersetzt auf der Straße gut 30 Autos. Der Blick auf Energieverbrauch und Kohlendioxidausstoß zeigt, dass der Bus das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist – was vom Umweltbundesamt jedes Jahr aufs Neue bestätigt wird. Zudem rangiert er bei der Verkehrssicherheit ganz weit vorn – kein Wunder, ist doch die Sicherheit der Fahrgäste das Kapital jedes Busunternehmers. Er sorgt für ein perfektes Zusammenspiel von verantwortungsbewussten Menschen und einer ausgefeilten Technik.“

  • Der Busunternehmer

    der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer hat die neueste Ausgabe des Newsletters „Der Busunternehmer“ veröffentlicht. Dort schreibt bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard: „Der Bus ist das Verkehrsmittel der Gegenwart und Zukunft. Er schenkt Mobilität, schont Straßen, bringt die Fans in die Kurve, die Kinder in die Schule und holt sie auch wieder ab. Wir lassen niemanden im Regen stehen!.“

    Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Busunternehmer.